Praxis für Kinesiologie und Musterlösung
Digmalysis

Andreas Zartler


Wilhelmstraße 4-6/2/2
A-3430 Tulln a.d.Donau

0699/ 17 28 97 80

andreas.zartler@aon.at

Schüssler-Salze




Schon Mitte des 19.Jh. vermutete der homöopathische Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler, dass Krankheiten Ausdruck von Mangel sein müssten, die man therapeutisch beheben könne, und zwar auf der Ebene der kleinsten Lebenseinheit im Körper, der Zelle. Schüßler wollte eine Therapie schaffen, die es auch dem medizinischen Laien ermöglicht, sich selbst wirkungsvoll und schnell zu helfen. Ihm ist die Volksgesundung wichtig, die seiner Meinung nach nur mit einer Volksheilmethode zu erreichen ist und darüber hinaus auf einer sicheren, wissenschaftlich nachvollziehbaren Basis stehen müsse.

Die Lehrsätze von Dr. Schüßler können kurz zusammengefasst werden:

  • Krankheiten entstehen durch einen Mangel an lebensnotwendigen Mineralstoffen


  • Durch Zuführung dieser Mineralstoffe kann Krankheiten vorgebeugt werden.


  • Die Mineralstoffe müssen so aufbereitet sein, dass ihre Moleküle die Schleimhaut von Mund und Rachen durchdringen und ins Blut gelangen..


  • Die Ursache all unserer Schwierigkeiten ist das Ich (Ego) und die Absonderung, und dies löst sich auf, sobald Liebe und das Wissen der großen Einheit Teil unseres Wesens werden ...


Dr. Schüßler fand demnach jene 12 Mineralstoffverbindungen, die für den ungestörten Betrieb des Organismus unverzichtbar sind. Dabei handelt es sich um die wesentlichen Zellnährstoffe, die es den Zellen im Körper ermöglichen, ihre Aufgaben im Zellverband optimal zu erfüllen. Dazu steuern sie durch ein gutes Schwingungsfeld auch den Mineralstoffhaushalt außerhalb der Zellen.

Obwohl Wilhelm Schüßler seine 12 "Salze" als ausreichend für die Gesunderhaltung des Organismus erachtete, haben seine Anhänger anfangs des 20. Jh. zu diesen Basissalzen noch weitere 12 Salze hinzugenommen – 9 davon stammen von Dieter Schöpfwinkel, Ehrenprofessor der Université Voltaire de France und im Besitz mehrfacher internationaler Doktorgrade.

Schüßler-Salze aktivieren die im Körper vorhandenen Mineralstoffe und haben so einen normalisierenden Einfluss auf die Bilanz des jeweiligen Stoffes. Denn um die normalen Funktionen im Organismus wieder herzustellen oder gestörte Funktionskreise zu normalisieren (Grundregulation), ist es wichtig, mit sanften Methoden in die körperlichen Regelsysteme einzugreifen, wie eben die Biochemie nach Dr. Schüßler.

Die stärkende und unterstützende Anwendung von Schüßler-Salzen ist hinsichtlich der Zusammensetzung und Menge der Salze und deren individuell notwendigen Einnahme mit dem kinesiologischen Muskeltesten intuitiv feststellbar.






Ein alternativer Weg



Information & systemische Beratung

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Stress & Konfliktbewältigung

Bearbeitung einschränkender Themen
Prägungen & Verhaltensmuster

Harmonisierung von Körper, Geist & Seele