Praxis für Kinesiologie und Musterlösung
Digmalysis

Andreas Zartler


Wilhelmstraße 4-6/2/2
A-3430 Tulln a.d.Donau

0699/ 17 28 97 80

andreas.zartler@aon.at

Chakren




Das Wort Chakra ist ein Sanskritwort (älteste indische Sprache) und heißt Rad, Kreis, wird aber auch mit Lotosblüte übersetzt. Die Chakren bzw. Chakras sind Lebensenergiezentren bzw. Schwingungskörper im Energieleib (Astral-körper) des Menschen und sind durch die nicht sichtbaren Energiekanäle (Nadis = Meridiane) miteinander verbunden. Besonders sensitive und hellsichtige Menschen können den Astralkörper bzw. die Aura eines Menschen sehen und beschreiben die Chakrenpunkte als Lotosblüten.
Durch seine Drehbewegung erzeugt das Chakra einen Sog nach Innen oder nach Außen und nimmt so Energie auf oder gibt Energie ab. Wird das Energiefeld angegriffen, blockieren einzelne Energiezentren, und wir funktionieren nur mehr eingeschränkt. Mit dieser Reduktion nehmen unsere Aktivitäten ab - die Blockaden führen zu körperlichen und psychischen Beschwerden – in letzter Konsequenz erkranken wir.

Durch die Arbeit mit den Chakren können deren Blockaden aufgespürt, und in der Folge geöffnet bzw. in Fluss gebracht werden. Wir nehmen das als mehr an Vitalität, Freude, Liebe, Kreativität und Vertrauen wahr.

In überlieferten Schriften werden bis zu 88.000 Chakren erwähnt, für die kinesiologische Arbeit sind sieben von besonderer Bedeutung






Ein alternativer Weg



Information & systemische Beratung

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Stress & Konfliktbewältigung

Bearbeitung einschränkender Themen
Prägungen & Verhaltensmuster

Harmonisierung von Körper, Geist & Seele