Praxis für Kinesiologie und Musterlösung
Digmalysis

Andreas Zartler


Wilhelmstraße 4-6/2/2
A-3430 Tulln a.d.Donau

0699/ 17 28 97 80

andreas.zartler@aon.at

Bilder - Symbole - Traumdeutung

  • Katathyme Bilder
    Die entstehenden Bilder sind frei von bewussten willentlichen Impulsen. Sie entstammen
    einer Erlebnisebene, die zwischen Bewusstem und Unterbewusstem liegt. So können unbewusste Konfliktthemen deutlich in das Bewusstsein treten und dort erkannt und bearbeitet werden.


  • Fixierte Bilder
    Fixierte Bilder sind Szenen, deren Inhalt immer genau gleich bleibt, wie oft er auch
    abgerufen wird - es gibt keine Änderung, keine Entwicklung in der Szene. Die verankerte Struktur verhindert, die Szene und deren Inhalt aufgeben zu können. In der Bilderarbeit können diese gelöst werden.


  • Begleitete Bilder
    Durch eine begleitete Seelenreise wird der Hintergrund und die Ursache eines Musters verändert, Einschränkungen abgebaut und die wirklichen Potentiale frei gelegt.


  • Symbole
    Im intuitiven Körper funktioniert die Kommunikation auch über Symbole, die auf dieser
    Ebene des kollektiven Unbewussten von allen Menschen verstanden werden. Eine Form solcher Symbole sind sogenannte Mudras oder Finger Modes, die hinsichtlich der Unterstützung
    zur Musterlösung z.B. im Bilderleben eingesetzt werden können.

    In der Digmalysis arbeiten wir unter anderem auch mit Symbolen, die im direkten Zusammenhang mit den Meridianen und den Elementen stehen. Das Symbol enthält die Essenz des jeweiligen Elements in der Yin- oder Yang-Form, wobei die für den Klienten im Moment geeignete oder benötigte Symboldarstellung als Zeichen (u.a. nach Erich Körbler - "neue Homöopathie") und dessen Anwendung ausgetestet wird. Schon "Ötzi" wurde mit Symbolen auf Meridianpunkten aufgefunden, die man offenbar schon vor 5000 Jahren in ähnlicher Form verwendet hat.



    Beispiele für Körbler´sche Symbole


  • Traumdeutung
    Es liegt nahe, dass Träume als Botschaften der Seele verstanden werden wollen. Alle Menschen träumen, doch können sich viele nach dem Aufwachen nicht mehr an ihre
    Träume oder traumbezogenen Gefühle erinnern - deren Interpretation trägt aber sehr oft
    zur Erkenntnisgewinnung auch über einschränkende Befindlichkeiten und Belastungen bei.

    Oftmals dienen Personen, die in Träumen vorkommen, nur als Repräsentant eines Gefühls, eines Verhaltens, eines Zustandes oder einer Situation - nicht unbedingt geht es um diese Person selbst.

    Besonders belastende Träume und deren Botschaften können in einem weiteren Schritt
    auch in einer "Bilderarbeit" verdeutlicht, und in der Folge gelöst werden.






Ein alternativer Weg



Information & systemische Beratung

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Stress & Konfliktbewältigung

Bearbeitung einschränkender Themen
Prägungen & Verhaltensmuster

Harmonisierung von Körper, Geist & Seele